Die Landesmusikakademie NRW sucht ab 01.09.2017 unbefristet eine/n  Bildungsreferent/in für die Konzeption, Leitung und Durchführung von musikpädagogischen Bildungsmaßnahmen für Multiplikatoren/innen unterschiedlichster Ausbildungshintergründe, die mit Gruppen jeglichen Alters und jeglicher Herkunft arbeiten.

Zu der eigenverantwortlichen Arbeit, die in enger Abstimmung mit der Direktorin der Akademie erfolgt, gehören:  

  • Entwicklung und Konzeptionserstellung von Lehrgängen, Seminaren, Workshops, Vorträgen, Projekten
  • Entwicklung von Angeboten/Konzeptionen mit Kooperationspartnern
  • Durchführung, ggf. Leitung sowie Betreuung von Lehrveranstaltungen, auch dezentral
  • Übernahme von Dozententätigkeiten
  • Zusammenarbeit mit dem Bildungsreferenten für Laienmusik, gegenseitige Vertretung  Dozentenrecherche und -auswahl
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
  • Mitwirkung bei der mit dem gesamten Kollegium der Akademie vernetzten Öffentlichkeitsarbeit  
 
Die Vollzeitstelle umfasst 39,5 Wochenstunden und wird in Anlehnung an TV-L EG 13 vergütet, der Wohnsitz sollte in der Nähe der Landesmusikakademie NRW genommen werden. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die konzeptionell denkt, hohe Einsatzbereitschaft zeigt, herausragende kommunikative, strukturierende und koordinierende Fähigkeiten mitbringt und über einen musikbezogenen Abschluss (Master) verfügt. Eine mehrjährige und möglichst vielfältige musikpädagogische Erfahrung in Schule und/oder Musikschule ist von Vorteil. Umfassendes Wissen über den Stand von Praxis und Forschung im Bereich der Musikpädagogik und Kenntnis von aktuellen Unterrichtsformen und konzepten sowohl in der allgemeinen Musikpädagogik als auch im Bereich der Elementaren Musikpädagogik werden vorausgesetzt. Die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den Themen Musik anderer Kulturen und Erwachsenenbildung sollten vorhanden sein. Verwaltungserfahrung bzw. die Bereitschaft, sich in Verwaltungsvorgänge einzuarbeiten, Teamfähigkeit, ausgeprägte Organisationsfähigkeit, die Fähigkeit, auch bei hohem Anforderungsdruck die Übersicht zu behalten und weitsichtig planend zu agieren, werden erwartet. Umfassende Kenntnisse im Bereich Neue Medien und im Einsatz gängiger Software (MS Office, Musiksoftware wie Notationsprogramme u.ä.) werden vorausgesetzt, ebenso Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Bereitschaft zu ungewöhnlichen Arbeitszeiten (abends, Wochenende) ist notwendig. Ein Führerschein der Klasse B ist zu empfehlen.  
 
Ihre Bewerbung (ausschließlich per Email) erwarten wir bis zum 30.06.2017 an die Direktorin der Landesmusikakademie NRW, Antje Valentin, info@landesmusikakademie-nrw.de.
Rückfragen beantwortet Antje Valentin vorzugsweise per Mail oder unter Tel.: 02568/93050. 
Diese Seite empfehlen: