Wir suchen: Lehrkraft für Klavier. Einstellungstermin:01.01.2018 

Beschäftigungsart:
Teilzeit (zunächst 22 zu erteilende Unterrichtsstunden wöchentlich; das Unterrichtsdeputat soll nachfrageorientiert auf 30 Unterrichtsstunden wöchentlich (Vollzeit) ausgebaut werden) 

Befristung:
unbefristet 
 
Organisationseinheit:
Kreismusikschule
Die Kreismusikschule Viersen mit ca. 4300 Schülerinnen und Schülern, 55 Lehrkräften und etwa 5.300 Unterrichtsbelegungen ist QSM-zertifiziertes Mitglied des Verbandes deutscher Musikschulen. Der Unterricht findet im Musikschulzentrum in Viersen und dezentral in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden statt. 
 
Aufgabenschwerpunkte:
  • Einzel-, Partner- und Gruppenunterricht
  • Klassenunterricht im Rahmen von Kooperationsprojekten mit allgemeinbildenden Schulen 
  • Unterricht im Bereich der Elementaren Musikpädagogik
 
 
Bewerberprofil:
  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Klavier, Abschluss Diplom, Bachelor oder Master
  • nachgewiesene hohe künstlerische und pädagogische Kompetenzen
  • Unterrichtserfahrung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen 
  • Erfahrung im Einzel- und Gruppenunterricht
  • Kreativität, Teamfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zur beruflichen Weiterbildung, speziell im Bereich der Elementaren Musikpädagogik 
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW im Rahmen des Außendienstes gegen Fahrkostenerstattung zur Verfügung zu stellen
 
 
Was wir bieten:
Die Bezahlung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation und der beruflichen Erfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) nach Entgeltgruppe 9 b TVöD-V. 
Wir haben noch mehr zu bieten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.kreis-viersen.de/arbeitgeber. 
 
Kontakt:
Ralf Holtschneider
Leitung der Kreismusikschule
Tel.: 02162 266-5412 
 
Der Kreis Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.
 
Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.10.2017.
Diese Seite empfehlen: