Pressemitteilung
9. Oktober 2017
 
 
 
Gewinner des Wettbewerbs Global Music aus allen Landesteilen NRWs 
 
13 junge Bands und Ensembles aus der Folk- und Weltmusikszene NRWs traten am vergangenen Wochenende beim Landeswettbewerb in Bochum auf und begeisterten zum Abschluss die Zuschauer im Anneliese Brost Musikforum Ruhr. 
Die Gewinner der diesjährigen Wertungen sind:
Altersgruppe 1
1. Preis: Pick-Up (Ibbenbüren), Moving Choir (Langenberg)
2. Preis: Harmonies United (Siegen)
 
 
Altersgruppe 2a
1. Preis: Larifu (Ibbenbüren), Picaro (Ibbenbüren), Boogie Voodoo (Dortmund)
2. Preis: Duende (Kamp-Lintfort)
 
 
Altersgruppe 2b
1. Preis: Junges Ensemble Ruhr (Duisburg)
2. Preis: 5th Generation (Leverkusen
3. Preis: Alla turca (Bochum)
 
Mit gutem Erfolg haben in der Altersgruppe 2b zudem teilgenommen: Rhein Refugee Youngstars (Bad Honnef), Fresh in Roots (Bad Salzuflen) und Abrakadabra (Marl).
 
Die Bands erhielten Preisgelder in Höhe von 100 Euro bei gutem Erfolg, für einen dritten Preis 300 Euro, für einen zweiten Preis 400 Euro und 600 Euro für einen ersten Preis.
 
Juroren des Wettbewerbs waren Katja Fernholz-Bernecker (Musikschule Lüdenscheid), Gilda Razani (Theremin-Spielerin, Saxophonistin und Komponistin), Kemal Dinc (Bağlama-Spieler, Dozent an der Popakademie Mannheim), Andreas Heuser (Gitarrist und Komponist, u.a. „Transorient Orchestra“), Prof. Dr. Michael Rappe (Professor für Geschichte und Theorie der Populären Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln) und Darius Darek Roncoszek (Veranstalter, DJ und Berater im Bereich globaler Musik).
 
Neben dem Wettbewerb fand in der Rotunde das Festival Globale Musik NRW statt. Dort präsentierten sich fünf Bands und drei Wettbewerbsband aus NRW: Nanobeat (Königswinter), One World Orchestra (Musikschule Witten), Yakamos, SazoFuzz (Köln), Grenzen.Los (Musikschule Bochum), Duende (Musikschule Kamp-Lintfort), Junges Ensemble Ruhr (Duisburg), 5th Generation (Leverkusen). 
 
Seit 1980 findet Global Music NRW alle zwei Jahre in einer anderen Region Nordrhein-Westfalens statt. Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom Landesverband der Musikschulen in NRW e.V. und dem Landesmusikrat NRW e.V. – jeweils in Kooperation mit der öffentlichen Musikschule vor Ort, wie in diesem Jahr mit der Musikschule Bochum. Gefördert werden Wettbewerb und Festival vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Festival wurde in diesem Jahr außerdem von der NRW-Stiftung unterstützt.
 
Weitere Infos:         
Landesverband der Musikschulen in NRW e.V.
Tel. 0211.25 10 09
kontakt@lvdm-nrw.de
www.globalmusicnrw.de

 

+++++
 

Landeswettbewerb + Festival am 7. Oktober 2017 in Bochum

Am 7. Oktober findet im Musikforum Ruhr der Landeswettbewerb Global Music NRW statt - mit jungen Bands und Ensembles aus NRW, die Weltmusik oder Rock-Pop-Jazz-Folk-Musik mit multikulturellen Klängen auf die Bühne bringen. Die öffentlichen Wertungsspiele der 13 Bands finden von 10.30 Uhr bis 16 Uhr im Anneliese Brost Musikforum Ruhr statt. Dort werden die teilnehmenden Wettbewerbsgruppen ihr Programm einer fach- und szenekundigen Jury und interessierten Zuhörern vorstellen.
An den Start gehen:

  • Abrakadabra (Musikschule Marl)
  • Alla turca (Musikschule Bochum)
  • Boogie Voodoo (Musikschule Dortmund)
  • Duende (Musikschule Kamp-Lintfort)
  • 5th Generation (Musikschule Leverkusen)
  • Fresh in Roots (freie Gruppe aus Bad Salzuflen)
  • Harmonies United (Fritz-Busch-Musikschule Siegen)
  • Junges Ensemble Ruhr (Kulturfestival Duisburg)
  • Larifu (Musikschule Ibbenbüren)
  • Moving Choir (Wilhelm Ophüls Schule Velbert)
  • Picaro (Musikschule Ibbenbüren)
  • Pickup (Musikschule Ibbenbüren)
  • Rhein Refugee Youngstars (Stadtjugendring Bad Honnef)

Die Juroren des diesjährigen Wettbewerbs sind Katja Fernholz-Bernecker (Musikschule Lüdenscheid), Gilda Razani (Theremin-Spielerin, Saxophonistin und Komponistin), Kemal Dinc (Bağlama-Spieler, Dozent an der Popakademie Mannheim), Andreas Heuser (Gitarrist und Komponist, u.a. „Transorient Orchestra“), Prof. Dr. Michael Rappe (Professor für Geschichte und Theorie der Populären Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln) und Darius Darek Roncoszek (Veranstalter, DJ und Berater im Bereich globaler Musik).

Neben dem Wettbewerb findet das Festival Globale Musik NRW statt. Hier sind interkulturelle Gruppen und Bands eingeladen aufzutreten, unabhängig von der Teilnahme am Wettbewerb. Auf der KAP Bühne im unmittelbar benachbarten Bermuda3Eck präsentieren sich zwischen 11 und 17.30 Uhr weitere sechs Bands und drei Wettbewerbsband aus NRW: Nanobeat (Königswinter), One World Orchestra (Musikschule Witten), Yakamos, SazoFuzz (Köln), Grenzen.Los (Musikschule Bochum), Duende (Musikschule Kamp-Lintfort), Junges Ensemble Ruhr (Kulturfestival Duisburg), 5th Generation (Leverkusen).
Altersgrenzen spielen hier keine Rolle, entscheidend ist das interkulturelle Programm.


 

Diese Seite empfehlen:

Wann?    
7. Oktober 2017,
Anneliese Brost Musikforum Ruhr

Weitere Infos:         
Landesverband der Musikschulen in NRW e.V.
Tel. (0211) 251009
kontakt@lvdm-nrw.de


www.globalmusicnrw.de