Der WDR Jazzpreis 2017 in der Kategorie „Nachwuchs“ geht an die „Hellway 2 High Big Band“ unter der Leitung von Patrick Porsch von der Musikschule Soest. Den Ehrenpreis, der 2017 für herausragende Leistungen im Bereich der städtischen Musikschulen verliehen wird, erhalten die Musikschulen in Dortmund und Bonn.

„Die Nachwuchsförderung ist zentral für die Bewahrung und auch für die Weiterentwicklung kultureller Ausdrucksformen wie der Musik. Ohne das besondere Engagement der Musikschulen dieses Landes und ihrer Lehrerinnen und Lehrer wäre sie kaum denkbar. Für diese Leistung der vielen Musiklehrerinnen und Musiklehrer kann man nicht oft genug ‚Danke‘ sagen!“, so WDR 3 Programmchef Karl Karst.

Das Kulturradio WDR 3 verleiht die WDR Jazzpreise im Rahmen seines WDR 3 Jazzfests vom 2. bis 4. Februar 2017. Die Preisträgergala am 3. Februar, moderiert von Götz Alsmann, steht im Zentrum des Festivals.
Um ein Schlaglicht auf die Grundlagenarbeit zu werfen, hat die Jury 2017 den Ehrenpreis für "Besondere Nachwuchsförderung im Bereich der städtischen Musikschulen in NRW" ausgelobt und mit der Jazzabteilung der Musikschule Bonn und der Glen Buschmann Akademie Dortmund beispielhaft zwei Einrichtungen ausgezeichnet.

Der WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs geht an die Soester „hellway2high big band“. Die Band ist ein Jazzorchester-Projekt der Musikschule des Städtischen Musikvereins Soest vor, das einige der talentiertesten Nachwuchsmusiker der Hellweg-Region zusammenführt.

Diese Seite empfehlen: