11. September 2021 per Zoom und Wonder.me

Themen: Gamification | Recht im Netz | videogstütztes Musizieren | SmartMusikschule | Biparcours

Sie interessieren sich für die Digitalisierung im Bereich der Musik, in diesem Fall der Musikschulen? Dann ist dieses Angebot genau das richtige für Sie! Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten, und gerade spielerische Elemente erfahren durch digitale Strukturen eine größere Wirkung.Wenn man das Digitale nutzen will, um die Partizipation in der musikalischen Bildung und Kultur  zu verbessern, eröffnen sich durch Gamification und Fusion von analogen und digitalen Ebenen viele Perspektiven. Die Musikschulen des Ruhrgebiets im Landesverband der Musikschulen in NRW haben sich aufgemacht, dies zu erproben und sich beim Digitaltag auszutauschen.

INHALTE

  • Gamification – analog und digital | Philipp Reinartz, Geschäftsführer Gaming-Agentur Pfeffermind
    Phillip Reinartz berichtet aus der Praxis der Spiele-Entwicklung, die das digitale und das analoge Feld verbinden, welchen Nutzen man aus dem Einsatz von Spielen für die pädagogischen Praxis ziehen kann. Sein Motto: Wenn Dinge, die ich lernen oder tun soll, plötzlich Spaß machen.
  • Recht in Netz – Wichtige, interessante und hilfreiche Informationen zu Veröffentlichungemn von Musikschulinhalten auf YouTube, Faceboook und Co.
  • Videogestütztes Musizieren, | House of Pop, Digitallabor Musikschule Dortmund, Martin Peitz
    Das Digitallabor in der Musikschule Dortmund erprobt das Musizieren in Distanz mit geringer Latenz und guter Tonqualität. Die dabei verwendete Technik SoundJack erlaubt digitale Verbindung in sehr guter Qualität. Martin Peitz berichtet vom Stand der Entwicklung in Dortmund.
  • Informationen zu aktuellen Projekten
    Ein Einblick in den Stand der Entwicklungen in anderen Projekten der Ruhrmusikschulen: Musikschulcloud SmartMusikschule, Gamification, Remix.Ruhr etc..
  • Praktische Übungen mit digitalen Verfahren (wonder.me, Mentimeter, BiParcours)
    Zur Steigerung unser aller digitaler Kompetenz werden im Laufe des Tages mehrere digitale Plattformen für die Kommunikation in den Pausen angeboten. Auch die Dozenten werden in diesem Rahmen den Teilnehmenden für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.


Kontakt und weitere Infos:

Thomas Hanz, Referent für Digitalisierung
thomas.hanz@lvdm-nrw.de
https://lvdm-nrw.de/arbeitsbereiche/digitalisierung/

Zur Anmeldung