Liebe Leser, anstrengende aber unglaublich energiegeladene und von Aufbruchstimmung getragene Wochen liegen hinter uns. Mit dem letzten Qualifizierungskurs endete in Recklinghausen die aktuelle Phase des Fortbildungsprogramms und geht zunächst, zumindest was die Präsenztermine angeht, in die Sommerpause.   

Wir haben gemeinsam mit über 160 Teilnehmer:innen ein Programm angestoßen, das den digitalen Wandel des Musikschulalltag in Zukunft begleiten soll. Dies zeigte sich auch in der Region Münster wo wir wieder einmal auf hochmotivierte und engagierte Digitalagent:innen trafen.  

Aufgrund der Ergebnisse und Erfahrungen der ersten vier Kurse konnten wir in Recklinghausen einen auf allen Ebenen optimierten Kurs anbieten und freuen uns, dass dieser bei den Teilnehmenden auf Anklang stieß. An dieser Stelle möchten wir uns bei den ca. 130 bisherigen Teilnehmer:innen bedanken. Durch den intensiven Austausch der vorgelagerten Kurse zeigt sich das vorhandene Potenzial der NRW-Musikschulcommunity.  

Nach einem ersten Überblick und Austausch im Plenum stand auch in Recklinghausen erneut ein BarCamp auf dem Programm. Erneut zeigte sich, wie wertvoll dieses Format für unser Programm ist und auch die „Münsteraner“ Version entwickelte sich zu einem hochinteressanten Austausch unter den Digitalagent:innen. Rückblickend haben sich in jeder Region andere Dynamiken und Schwerpunkte ergeben, so dass sich eine umfangreiche Sammlung an Herausforderungen und Lösungsansätzen ergeben hat, von der nun alle Digitalagent:innen in ganz NRW profitieren werden.  

Nach einer Workshop-Phase mit Thomas Hanz und Julian Quack (MDM), sowie Felicitas Behler (Kommunikation) ergab sich auch in Recklinghausen eine konstruktive Schlussrunde mit interessanten Sichtweisen auf die Frage Digitalisierung vs. Digitalität.  

Der zweite Tag stand auch hier wieder im Zeichen der Bildung von Fachgruppen und eines Moderationsworkshops. Die Fachgruppen aus der Region Münster komplettieren nun unser Wissensnetzwerk und werden sich wie auch die anderen Fachgruppen allen Musikschullehrkräften öffnen und so eine Vernetzung über das Netzwerk der Digitalagent:innen hinaus realisieren.  

Eine weitere wichtige Maßnahme des Programms Musikschule.digital.NRW erhielt in Recklinghausen erstmals auch in Form von vorbereitenden Folien einen größeren Raum. Der Digital-Tag an den jeweiligen Musikschulen vor Ort. Die Digitalagent:innen diskutierten intensiv die individuelle Ausgestaltung und werden nun in die konkrete Planung einsteigen, die dann beim Qualifizierungskurs 4, nach den Sommerferien, im Rahmen von Präsenzveranstaltungen, in allen Regionen vertieft wird. Die Anmeldungen hierfür sind online möglich. Termine finden sich in Slack.  

Wir freuen uns als Team nun über eine kurze Verschnaufpause, bleiben aber bei Slack und im Wissensnetzwerk am Ball und freuen uns auch in den Sommerferien über den weiteren Austausch.  

Bastian Tenholter für das Musikschule.digital.NRW Projektteam